01. Juli 2005 21:00

Pflichtprüfung für Makler entfällt ab 1. Juli

von UE

Die jährliche Pflichtprüfung für Immobilienmakler ist abgeschafft. Durch das "Gesetz zur Umsetzung von Vorschlägen zu Bürokratieabbau und Deregulierung aus den Regionen" vom 21. Juni 2005 (Bundesgesetzblatt 2005 Teil I Nr. 35 S. 1666) ergeben sich Erleichterungen für Immobilienmakler hinsichtlich der Inseratensammlung nach § 13 MaBV und der Pflichtprüfung nach § 16 Abs. 1 MaBV. Diese Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung tritt am 1. Juli 2005 in Kraft.

Vermittler von Grundstücken, grundstücksgleichen Rechten, gewerblichen Räumen und Wohnräumen sind künftig von der Aufbewahrungspflicht für Inserate und Prospekte (§ 13 MaBV) und auch von der Verpflichtung, der Erlaubnisbehörde jährlich einen Prüfungsbericht nach § 16 Abs. 1 MaBV zu übermitteln, komplett befreit. Die Pflichtprüfungen brachten keine nennenswerten Ergebnisse, kosteten die Immobilienmakler Geld und haben Personal gebunden. Nun können Kosten eingespart werden, die bisher für die Gebühren der Wirtschaftsprüfer und in den Unternehmen selbst für die Aufbereitung der Unterlagen aufgewendet werden mussten.

Home · Kontakt · Anfahrt · Seite durchsuchen · Impressum