02. Mai 2004 13:51

Informationen zum geplanten Alterseinkünftegesetz / BMF: "Alterseinkünftegesetz bedeutet Generationengerechtigkeit"

von JOERN

Zum Beschluss des Gesetzes zur Neuordnung der einkommensteuerrechtlichen Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen (Alterseinkünftegesetz - AltEinkG) durch den Bundestag erklärt die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, Dr. Barbara Hendricks, das Gesetz sehe eine grundlegende Neuregelung der steuerlichen Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen vor.

Ziel sei es dabei, den Lebensunterhalt aller Bürger im Alter auch in Zukunft zu sichern. Neben einer Gleichbehandlung aller Versorgungsempfänger - wie vom Bundesverfassungsgericht gefordert - werde vor allem der Neugestaltung der Altersvorsorge Rechnung getragen und damit ein transparentes und gerechtes Modell geschaffen. Mit einer schrittweisen Einführung der nachgelagerten Besteuerung - über einen Zeitraum von 35 Jahren - sollen Verwerfungen vermieden werden.

Home · Kontakt · Anfahrt · Seite durchsuchen · Impressum