24. April 2007 15:30

Information zur Abgabefrist der Steuererklärungen für das Veranlagungsjahr 2006

von UWE ENGELMANN

Für das Kalenderjahr 2006 sind die Erklärungen zur Einkommensteuer - einschließlich der Erklärungen zur gesonderten sowie zur gesonderten und einheitlichen Feststellung von Grundlagen für die Einkommensbesteuerung sowie zur gesonderten Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags - nach § 149 Abs. 2 der Abgabenordnung (AO) bis zum 31. Mai 2007 bei den Finanzämtern abzugeben.

Sofern die vorbezeichneten Steuererklärungen durch Personen, Gesellschaften, Verbände, Vereinigungen, Behörden oder Körperschaften im Sinne der §§ 3 und 4 des Steuerberatungsgesetzes (StBerG) angefertigt werden, wird die Frist nach §109 AO allgemein bis zum 31. Dezember 2007 verlängert.
Eine weitere Verlängerung der Abgabefrist über den 31.12.2007 hinaus kann seitens der Finanzämter nur in begründeten Einzelfällen gewährt werden.
In allen anderen Fällen können bei verspäteter Abgabe der Erklärungen Verspätungszuschläge nach § 152 (1) AO erhoben werden.
Der Verspätungszuschlag darf 10% der festgesetzten Steuer nicht übersteigen und höchstens 25.000,00 € betragen.
Es ist davon auszugehen, dass die Finanzämter zunehmend von der Anwendung dieser gesetzlichen Regelung Gebrauch machen werden.
Der Steuerpflichtige ist damit angehalten, für die rechtzeitige Aufbereitung seiner Unterlagen zu sorgen, um künftig die Festsetzung von Verspätungs-zuschlägen zu vermeiden.

Home · Kontakt · Anfahrt · Seite durchsuchen · Impressum